Britischer Luxus mit deutschen Wurzeln

Bentley Flying Spur

Im nächsten Jahr lanciert Bentley den neuen Flying Spur. Die englische Luxuslimousine teilt sich die Technik wie 4x4, Allradlenkung, Wankausgleich und Assistenten mit dem Porsche Panamera. Der 5,30 Meter lange Flying Spur tritt mit breitem Kühlergrill wuchtig auf. Das Heck wirkt bullig, die Dachlinie verläuft für eine Limousine aber eher flach. Im Fond gibts Platz und Pomp, im Cockpit wird optisch der Tradition gehuldigt.

Unter der langen Haube arbeitet ein W12-Motor mit sechs Litern Hubraun, 635 PS und 900 Nm. Damit beschleunigt der trotz Aluminiumkarossiere 2,4 Tonnen schwere Flying in 3,8 Sekunden auf Tempo 100; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 333 km/h. Später folgen V6-Plug-in-Hybrid und V8. Die Preise stehen allerdings noch nicht fest.

  • Erstellt am .
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok